Tagesordnungspunkt

TOP Ö 5: Antrag der Charly´s Kinderparadies Sonnenwinkel gGmbH auf Einrichtung einer zweiten Kindergartengruppe für den Natur- und Erlebniskindergarten auf dem Essenerberg

BezeichnungInhalt
Sitzung:30.11.2016   KJ-A/2016/014 
Beschluss:ungeändert beschlossen
DokumenttypBezeichnungAktionen

Beschlussvorschlag:

 

1)   Der Ausschuss stimmt der Einrichtung einer zweiten Kindergartengruppe im Natur- und Erlebniskindergarten Sonnenwinkel grundsätzlich unter der Bedingung zu, dass die erforderlichen Investitionskosten für die geplante Erweiterung der Räumlichkeiten des Kindergartens wie angeboten vom Eigentümer des Gebäude sowie die Einrichtungskosten von der Charly´s Kinderparadies Sonnenwinkel gGmbH als Betreiber der Einrichtung getragen werden.

2)   Die Verwaltung wird beauftragt, die im Trägervertrag genannten finanziellen Konditionen für den Betrieb des Natur- und Erlebniskindergartens unter Berücksichtigung der zusätzlichen Kindergartengruppe neu zu verhandeln und dem Verwaltungsausschuss kurzfristig zur Entscheidung vorzulegen.

 

         

 


Der Ausschussvorsitzende sowie Herr Meyer erläutern die Vorlage.

 

In den letzten 15 Jahren hat sich die Nachfrage nach Betreuungsangeboten in den Kindertagesstätten in der Gemeinde Bad Essen deutlich verändert. Unter Berücksichtigung der jeweiligen Entwicklungen wurden in den vergangenen Jahren laufend Anpassungen vorgenommen.

 

Eine gute Datengrundlage für die Planung des zukünftigen Bedarfs stellt die  Kindertagesstättenbedarfsplanung des Landkreises Osnabrück dar. Demnach ist in den nächsten Jahren von einer durchschnittlichen Geburtenzahl von 130 / 135 Kinder pro Jahr auszugehen. Tatsächlich gibt es jedoch Schwankungen rund um den Prognosewert. Festzustellen ist, dass die bisherigen Betreuungsangebote für die kommenden geburtenstarken Jahrgänge nicht reichen.

 

Bei der Bedarfsplanung ist weiterhin zu beachten, dass der Bedarf an integrativen Gruppen steigt. Auf diesen Bedarf muss entsprechend reagiert werden. Die Einrichtung einer Integrationsgruppe ist verbunden mit der Reduzierung der Platzzahl von 25 auf 18 je Gruppe.

 

Insgesamt ist festzustellen, dass unter Berücksichtigung der vorstehenden Punkte durchaus Bedarf an der Einrichtung einer zusätzlichen Gruppe ab Sommer 2017 besteht. Die Einrichtung einer weiteren Gruppe im Natur- und Erlebniskindergarten Bad Essen kann kurzfristig und mit einem geringen Aufwand realisiert werden, wobei der Eigentümer (Kinderhaus Wittlager Land e.V.) und der Betreiber (Charly`s Kinderparadies) die Investitionskosten tragen.

 

In der anschließenden Diskussion wird herausgestellt, dass auf die geburtenstarken Jahrgänge sowie auf den Bedarf an zusätzlichen integrativen Gruppen zu reagieren ist. Fraglich ist jedoch, ob der Standort den Wünschen der Eltern entspricht und es nicht Alternativen in den gemeindlichen Kindergärten gibt.

 

Dazu führt Herr Meyer aus, dass es neben weiteren Nachmittagsgruppen in den Kindergärten keine vorhandenen Möglichkeiten gibt und somit die Schaffung von zusätzlichen Gruppen nur durch Anbauten realisiert werden kann. Dieses ist mit höheren Kosten verbunden und kurzfristig nicht realisierbar.

 

Um 18.57 Uhr wird einstimmig beschlossen, die Sitzung für eine Wortmeldung der Zuhörerin zu unterbrechen. Um 19.00 Uhr wird die öffentliche Sitzung fortgesetzt.

 

Nach ausführlicher Diskussion fasst der Ausschuss folgenden

 

 

 


Abstimmungsergebnis:

- einstimmig -